Schulen stellen ihre vielfältigen Angebote vor

Die passende Grundschule zu finden, ist nicht immer einfach. Um Eltern die Entscheidung zu erleichtern, organisieren die städtischen Schulen Info-Veranstaltungen.

Für Kinder, die bis zum 30. September, das sechste Lebensjahr vollenden, beginnt mit dem Schuljahr 2019/2020 die Schulpflicht. Die Einladungen zur Schulanmeldung in Villingen und Schwenningen wurden vom Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport versandt. In den nächsten Wochen gibt es Info-Veranstaltungen der Schulen:

Bickebergschule, 20. November, 19 Uhr, Infoabend für künftige Erstklass-Eltern (ohne Kind), 24. November, 11 bis 15 Uhr, BBS open – Tag der offenen Türen.

Golden-Bühl-Schule, 22. November, 16 bis 18.30 Uhr, Tag der offenen Tür, die Grundschule der Golden-Bühl-Schule präsentiert sich, für Eltern und Kinder.

 Grundschule im Steppach, 19. November, 18 bis 19 Uhr, Informationsabend für die Eltern, 24. November, 11 bis 14 Uhr, Tag der offenen Schule.

 Haslachschule, 23. November, 16 bis 18 Uhr, Abend der offenen Türen für Eltern und Kind.

Klosterringschule, 21. November, 16 bis 19 Uhr Tag der offenen Tür, ab 18 Infoveranstaltung für künftige Erstklasskinder (mit Kinderbetreuung).

Südstadtschule, 15. November, ab 19 Infoabend für Eltern der neuen Klassen eins, Turnhalle, 17. November, 11 bis 15 Uhr Tag der offenen Schule für Eltern und Kinder.

Warenbergschule, 16. November, 16 bis 18 Info- und Kennenlernnachmittag für Eltern und Schulanfänger.

Friedensschule, 22. November, 19 Uhr, Präsentationsabend zur Vorstellung der Friedensschule.

Gartenschule mit Außenstelle Rinelen, 20. November, ab 19 Uhr Präsentationsveranstaltung zur Schulvorstellung.

Neckarschule, 23. November, 15 bis 17 Uhr, Präsentationsnachmittag für Schulanfänger und Eltern.

Quelle: Von Schwarzwälder Bote 19.10.2018

Facebookmail

In eigener Sache

Was gibt es neues in diesem Schuljahr!

  • Herr Dr. Jörg Röber und Herr Jürgen Roth haben im Vorfeld der OB-Wahl mit uns Kontakt aufgenommen, dadurch hatten wir die Möglichkeit uns in aller Ruhe auszutauschen. An dieser Stelle Herzlichen Dank an die Kandidaten und Glückwunsch an unseren neuen Oberbürgermeister Jürgen Roth!
  • Nach unserem zweiten Anlauf auf Grundlage des Landes Informationsfreiheitsgesetzes die Offenlegung der Brandverhütungsschauen zu erreichen, hat Herr Bürgermeister Detlef Bührer mit Schreiben vom 10.10.2018 seine Zustimmung gegeben. Wir haben eine Auflistung aller Schulen in Trägerschaft der Stadt Villingen-Schwenningen erhalten. Zudem wird es einen Termin im Amt mit detaillierter Einsicht geben. Das ist eine sehr positive Nachricht, auf die wir zurecht stolz sein können. Dies bedeutet aber auch auf allen Seiten viel Aufwand. Wir danken Herrn Bührer und den Amtsleitern für Ihr Entgegenkommen und die dafür benötigte Zeit.

 

Liebe Grüße Michael Grieshaber

GEB-Vorsitzender
der städt. Schulen Villingen-Schwenningen

Facebookmail

Datenschutz

Liebe Leser,

seit kurzem ist die Seite des GEB-VS wieder zu erreichen!

Nach dem die Datenschutzrichtlinien eingearbeitet wurden, freuen wir uns, Sie wie gewohnt über Schulthemen in VS informieren zu können.

Liebe Grüße Michael Grieshaber

GEB-Vorsitzender

der städt. Schulen Villingen-Schwenningen

Facebookmail

Informationsveranstaltung ‚Dyskalkulie und Legasthenie‘

Einladung

zur Informationsveranstaltung

‚Dyskalkulie und Legasthenie‘

Frau Seyfried, Lerntherapeutin für Dyskalkulie und Legasthenie wird am Donnerstag, 27. September um 16:30 h in der Stadtbibliothek am Muslenplatz über das Thema informieren und

Einblick in die Diagnostik geben. Im Austausch mit den Eltern wird sie Fördermöglichkeiten erläutern und praktische Übungen aufzeigen. Außerdem stellt die Stadtbibliothek Bücher und Material vor, damit Eltern sich über die Veranstaltung hinaus über dieses Thema informieren können. Der Eintritt ist frei.

Susi Schneider

Stadtverwaltung Vilingen-Schwenningen

Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport
Abteilung Stadtbibliothek

Flyer Dyskalkulie

Facebookmail

Insgesamt 21 Millionen werden investiert

Die Stadt VS investiert in die Erweiterung der Südstadtschule in Villingen Foto: Eich Foto: Schwarzwälder Bote

Etliche Projekte für die Sanierung an Schulgebäuden sind 2018 im Gange. Manche laufen schon Monate oder sogar Jahre, andere sind bereits abgeschlossen, sagt Oxana Brunner von der Pressestelle der Stadt. An einigen Schulen werden Maßnahmen bezüglich des Brandschutzes getätigt, unter anderem an der Grundschule im Steppach, an der Friedensschule und an der Karl-Brachat-Realschule.

Am Gymnasium am Deutenberg wird schon seit geraumer Zeit eine Generalsanierung inklusive Brandschutz vorgenommen. Hinsichtlich des Brandschutzes wurde auch in der Klosterringschule gehandelt, dies findet im Rahmen eines Ausbaus zur Ganztagsschule statt.

Des Weiteren wurden an der Südstadtschule für die Erweiterung des Neubaus 1,7 Millionen Euro und für den Ausbau des Ganztagsbereich 50 000 Euro investiert. Für 360 000 Euro wurde der Fachraum des Gymnasiums am Romäusring saniert. An der Gartenschule fand ein Ausbau der ehemaligen Feuerwache zum Ganztagsbereich inklusive Brandschutz statt. Der Schulverbund am Deutenberg konnte sich über den Austausch von Böden, Jalousien und einer Sanierung des Fachraums freuen. Ebenso wurden die Außenanlagen der Goldenbühlschule saniert.

Hinzu kommen kleinere und bereits abgeschlossene Maßnahmen wozu der Umbau der Ganztagsschule Haslach, die Sanierung der Sporthalle der Klosterringschule und Malerarbeiten am Pavillon der Neckarschule zählen. Ebenfalls der Austausch der Heizkörper an der Warenbegschule sowie Brandschutzmaßnahmen an der Schule in Weigheim. Diese sind zum Großteil abgeschlossen, der Rest wird noch dieses Jahr umgesetzt.

An etlichen Schulen wurden Whiteboards ausgetauscht beziehungsweise angebracht. An der Friedensschule wurde außerdem eine digitale Tafel installiert.

Quelle: Von Vanessa Bohnert und Christine Albert 08.09.2018 Schwarzwälder Bote

Facebookmail

Am Donnerstagabend hatte ich die Gelegenheit mich mit Michael Grieshaber sowie mit Tino Berthold und Dr. Petra Krauß vom…

Gepostet von Jörg Röber – OB für Villingen-Schwenningen am Samstag, 28. Juli 2018

Facebookmail

Die Eltern machen nun weiter Druck

ikmentorDer Gesamtelternbeirat
macht bezüglich
des Brandschutzes an den
Schulen weiter Druck. Die Stadt
sieht sich nicht in der Pflicht, hält
aber den Dialog aufrecht.
Das Gremium hatte mit einem
Schreiben die Stadt aufgefordert,
den Stand möglicher fehlender
Brandschutzmaßnahmen offen
zu legen. Die Eltern hatten auch
das Staatliche Schulamt in Donaueschingen
eingeschaltet. Die
Veranstaltung von Brandschutzschauen
und die Herausgabe von
Unterlagen über den Stand des
Brandschutzes an den einzelnen
Schulen forderte der Beirat.

Quelle: NQ 16.05.2018 WIT

Facebookmail