An Marbacher Schule gibt es viele flinke Füchse

Viele „Flinke Füchse“ gibt es jetzt an der Grundschule Marbach. 39 Mädchen und Jungen aus den Klassen 1 und 2 sowie aus der Förderklasse haben sich an der Aktion der Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg (BKK) mit dem Titel „Flinke Füchse“. beteiligt.

Viel Spaß an der Bewegung vermittelte den Mädchen und Jungen der Marbacher Grundschule die Aktion „Flinke Füchse“. Foto: Ursula Kaletta Foto: Schwarzwälder Bote

Am Freitag fand in der Turnhalle die Abschlussfeier statt. Schulleiterin Ulrike ­Lehmann konnte dazu zahlreiche Eltern, Großeltern und Geschwister der „flinken Füchse“ begrüßen, die aufmerksam die Vorführungen der jungen Sportler verfolgten. Springen, Hüpfen, Klettern, Bodenturnen, Ballwerfen und Balancieren wurde mit beachtlich viel Sicherheit durchgeführt.

Begonnen wurde mit dem Programm nach den Herbstferien im vergangenen Jahr, an insgesamt zehn Schultagen jeweils eine Stunde. Als Betreuerinnen waren Gymnastiklehrerinnen und Physiotherapeuten anwesend. Sie vermittelten den Kindern in mehreren Einheiten alles zum Thema Bewegung.

Physiotherapeutin Ines Liermann, die das Projekt in Marbach leitete, ließ wissen, dass die Kinder daran sehr viel Spaß hatten, sich gerne bewegten und dabei Ängste abbauen konnten und ihr Selbstbewusstsein stärken. Sie ermuntere die Eltern, selbst nicht ängstlich zu sein, wenn ihr Nachwuchs mutig klettert und herumspringt, sondern ihn vielmehr zu Bewegungen animieren und bei Bedarf Hilfestellungen zu geben.

Marina Hummel von der Betriebskrankenkasse konnte aus Erfahrung berichten, dass gleich zu spüren sei, ob Kinder in Sportvereinen aktiv sind und somit gefördert werden, um sich sicher und ohne Ängste zu bewegen. Das Projekt wurde bisher zwölf Schulen in der Region angeboten, die davon gerne Gebrauch machten. Um das Lehrerkollegium dabei zu unterstützen, wurden von den Betreuerinnen jeweils zu jeder Turnstunden die benötigten Geräte in den Sporthallen aufgebaut. Beim Aufräumen hätten die Kinder gerne tüchtig mit angepackt, war zu erfahren. Geplant sei, in Zukunft jedes Jahr den Schulen die Aktionen anzubieten.

Am Ende der Abschlussfeier in Marbach gab es für die „Flinken Füchse“ nicht nur einen anerkennenden Beifall von den Zuschauern, sondern auch ein weißes T-Shirt mit dem „flinken Fuchs“ und eine Urkunde.

Quelle: Von Ursula Kaletta 02.02.2018 Schwarzwälder-Bote

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.