Gemeinderat verabschiedet Rekord-Haushalt


Die Stadt steht vor großen Investitionen.

Oberbürgermeister Dr. Rupert Kubon beschrieb den Haushaltsplanentwurf 2018 als ein »Spiegelbild kommunaler Leistungskraft«, auf den man stolz sein könne. Mit Rücklagen von 45 Mio. Euro, einem Investitionsprogramm in Höhe von 58,5 Mio. Euro sowie einer Halbierung der Schulden seit 2003 auf 27,4 Mio. Euro stehe »das Oberzentrum Villingen-Schwenningen dank der Leistungsbereitschaft seiner Bürgerinnen und Bürger, der Leistungskraft seiner Unternehmen und der Fähigkeiten, die die Menschen in unserer Stadt für das gemeinsame Wohl einbringen, ganz einfach gut da«, zeigte sich Kubon optimistisch.

 Allein 15 Mio. Euro davon sind für Schulsanierungen vorgesehen, wie für das Gymnasium am Deutenberg, den Ausbau der Gartenschule zur Ganztagsschule und die Erweiterung der Südstadtschule.

….

 

Quelle: Amtsblatt Villingen-Schwenningen, 02/2018 (02.02.2018)
Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.