Von Experimenten bis France-Mobil

Matthias aus der 5a erklärt den Besuchern des Lernfestes, wie an der Goldenbühlschule gelernt wird.  Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote
Matthias aus der 5a erklärt den Besuchern des Lernfestes, wie an der Goldenbühlschule gelernt wird. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

Ab Klasse fünf die Goldenbühl-Gemeinschaftsschule besuchen – nicht nur Viertklässlern, die ohnehin schon hier zur Schule gehen, sondern auch Schüler anderer Grundschulen ziehen das in Betracht und besuchten das Lernfest am Freitagnachmittag.

VS-Villingen. Dass Schule Spaß macht, spannend ist und zur Selbstständigkeit anhält, das wurde an den vielen, hauptsächlich von Schülern betreuten Stationen klar. In einem Klassenzimmer konnte man sich im Bereich Naturwissenschaft und Technik mit Experimenten oder dem Bau von Spielgeräten selbst versuchen, in einem anderen war das „France Mobil“ zu Gast und brachte die französische Sprache nahe – unter anderem beim Crêpes- und Quiche­backen. Besonders umringt waren die Schüler, denen man beim Lernen und Arbeiten über die Schulter schauen konnte. Nicht Mathe und Deutsch stehen in der Gemeinschaftsschule auf dem Stundenplan, sondern „iL“ – individuelles Lernen. Im Hausaufgabenheft werden die Aufgaben notiert, abgehakt, wenn erledigt und mit einem von vier zur Wahl stehenden Emojis versehen, je nachdem wie schwer das fiel.

…weiterlesen

Quelle: Schwarzwälder Bote, 09.03.2018

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.