Stadtverwaltung will neuen Hoptbühl-Platz auf den Weg bringen

In der Sitzung des Technischen Ausschusses sprachen sich Stadtkämmerer Hans Kech und der Leiter des Hochbauamtes, Dieter Kleinhans, dafür aus, die Planungen für einen neuen Sportplatz am Gymnasium am Hoptbühl schnellst möglich auf den Weg zu bringen.

Sowohl Stadtkämmerer Hans Kech, als auch der Leiter des Hochbauamtes, Dieter Kleinhans, sprachen sich in der Sitzung des Technischen Ausschusses dafür aus, die Planungen für einen Neubau des Sportplatzes am Hoptbühl-Gymnasium noch in diesem Jahr auf den Weg zu bringen. Im Herbst könnte dann ein Beschluss gefasst werden, die Arbeiten im Winter vergebenen und 2019 mit dem Bau begonnen werden. Die Kosten könnten, laut einer vorsichtigen Prognose des Kämmerers, zwischen 650 000 Euro und 800 000 Euro liegen.

weiterlesen

Quelle: Südkurier, 17.04.2018

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.