Smarte Schulen – Clevere Kids ….

… lautet die Kampagne bei der DEVK-Versicherung.

Mit einer Spende von insgesamt 2 Millionen Euro möchte die DEVK die Digitaliesierung an den Schulen vorantreiben.

Was würde Ihre Schule sich für max 10.000 Euro anschaffen. Endgeräte ? Lehrangebote für Lehrer? Oder was Spezielles in der Hardware-Struktur der Schule? Schulen und Fördervereine können bei dieser Aktion teilnehmen und uns bleibt nur etwas Glück zu wünschen.

Hier der direkte Link :

DEVK -Kampagne

Facebookmail

Stadtbibliothek für Erstklässler – Weg gefunden

Meldung aus der Stadtbibliothek : 

„Auf Verfügung des Oberbürgermeisters hat die Stadtbibliothek VS voraussichtlich ab kommenden Montag bis Ende November geschlossen. In diesem Fall hat die Stadtbibliothek für die Erstklässler-Aktion eine Alternative ausgearbeitet, so dass die Schülerinnen und Schüler dennoch ihren Gutschein dort einlösen können: Es wird möglich sein, online einen Bibliotheksausweis zu beantragen. Dort kann dann vermerkt werden, dass ein Erstklässler Gutschein eingelöst werden soll. Die Kinder erhalten dann von der Stadtbibliothek in entsprechende Abholfächer, welche in beiden Häusern errichtet werden, ihr kleines Geschenk, sowie eine kleine Auswahl an Medien für Erstklässler bereitgestellt. Diese sind dann bereits auf dem neuen Ausweis verbucht. Die Erstklässler-Aktion wird außerdem verlängert bis mindestens Ende März 2021.“

Anmerkung des GEB: Wenn man will findet man einen Weg!     Prima gelöst !!!

Facebookmail

Keine erhöhte Ansteckungsgefahr im ÖPNV

Wie uns das Busunternehmen Merz mitteilte, gibt es in den Bussen und Bahnen des ÖPNV keine erhöhte Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus. Es liegen dazu  unterschiedliche  Studien vor.
Die Wirtschaftsnachrichten für Personenverkehr „DER ROTE RENNER“, berichten in einem langen Artikel darüber, welcher uns auch von dem Busunternehmen Merz übermittelt wurde.

hier zum gesamten Artikel

Zu unserer Freude hat der Kreistagsausschuss für Verwaltung, Wirtschaft, Gesundheit am Montag den 19.10 einstimmig entschieden, dass das Förderprogramm des Landes BW in Anspruch genommen werden soll, um zusätzliche Buse in den Stoßzeiten zu bestellen. So können überfüllte Busse in den nächsten Monaten vermieden werden. Ein Punkt, wo wir uns als Laien der Virologie fragten, ob das Tragen einer Maske ausreicht, wenn in einem überfüllten Bus keinerlei Abstandsregeln gelten.

Facebookmail

Neues aus der Bibo

Auch in diesem Jahr werden alle Schüler der ersten Klassen mit Ihren Eltern in die Stadtbibliothek eingeladen. Ziel ist es, allen Familien das vielfältige Angebot der Bibliothek näher zu bringen.

In Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek können wir auch hier einen Gutschein anbieten. Damit ist der Erhalt des Bibliothek-Ausweises kostenlos. Dem Lesevergnügen und andere Medien steht dann nichts mehr im Weg !

Gutschein pdf zum ausdrucken

Facebookmail

Neuer Busfahrplan ab dem 04.10. in Villingen-Schwenningen

Ab dem 04.10 tritt das neue-alte Buskonzept in Villingen-Schwenningen in Kraft. Das bedeutet das viele Haltestellen gestrichen werden und einige „alten“ wieder aktiviert werden.
Auf der WEB Seite der Stadt Villingen-Schwenningen stehen vorbehaltliche Pläne der einzelnen Linien zum herunterladen bereit.

Hier zur VS-WEB-Seite :

Linien-Fahrpläne

Facebookmail

Elternvertreter machen Druck und bekommen Kontra ( LEB-Kultusministerium)

Eingespannt und ausgebootet – Elternvertreter machen Druck aufs Kultusministerium und bekommen Kontra

Eltern würden als Hilfslehrer eingespannt, dürften aber nicht mitreden und bekämen keine Informationen, sagt der Landeselternbeirat (LEB). Im Kultusministerium kann man die Vorwürfe nicht nachvollziehen – und hat ganz andere Rückmeldungen von den Eltern.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel:
Südkurier 18.05.2020

Kommentar dazu:
Der Gesamtelternbeirat VS versteht die Haltung des LEB. Durch den Erlass des Kultusministeriums findet unterschiedlicher Unterricht statt. Teilweise müssen Kinder für 2 Schulstunden in die Schule. Andere einen ganzen Tag. Organisatorisch ist das durch Eltern nicht zu stemmen. Dazu kommt, dass auch in unserer Stadt  Lehrer abgetaucht und  sich nicht um Ihre Schüler kümmern. Somit ist der Brief des LEB für uns nachvollziehbar.

Übrigens hat auch der GEB eine Anfrage an das Kultusministerium gestellt und nach    1 1/2 Wochen noch keine Antwort erhalten…
Facebookmail

Land ersetzt Elternanteil an nicht genutzten Schülertickets

Weil Schüler-Abos von Mai bis zu den Pfingstferien von den meisten Schülern kaum genutzt werden konnten, sollen die Familien bis zu den Sommerferien von zwei Monatsraten ihrer selbst zu zahlenden Kostenanteile entlastet werden. Dies haben die Landtagsfraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen und CDU sowie das Verkehrs- und das Finanzministerium vereinbart.  weiter lesen

 

Facebookmail