Gesamtelternbeirat der städt. Schulen Villingen-Schwenningen

Dies ist eine Plattform von Eltern für Eltern!qrcode(20)

• Sie soll Informationen bereitstellen
• Fragen beantworten
• Meinungen eruieren
• Kommunikation fördern

Der GEB-VS vertritt die Interessen der Eltern von ca. 9000 Schülerinnen und Schülern aus Villingen-Schwenningen.

Sie vermissen einen Beitrag zu Veranstaltungen?
Sie haben Anregungen oder Kritik?
Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Nutzen Sie die Kommentar- Links unterhalb des jeweiligen Beitrags. Wir werden, diese prüfen und danach freischalten. Lesen Sie auch hierzu die Kommentarregeln!

Wir freuen uns über Ihr Feedback!

mail

Ein Gedanke zu „Gesamtelternbeirat der städt. Schulen Villingen-Schwenningen

  1. Lieber Vorstand des Gesamtelternbeirates der städtischen Schulen Villingen -Schwenningen

    Zuerst all den neugewählten Mitgliedern des Vorstandes meinen herzlichen Glückwunsch und meinen Dank dafür, dass Sie sich bereiterklärt haben, auf diese Weise einen Beitrag für unsere Schulen in Villingen-Schwenningen zu leisten!
    Vielen Dank auch meinen bisherigen Mitstreitern! Ihr wisst sicher selbst, dass wir das, was wir erreicht haben, nur deshalb erreichen konnten, weil wir es gemeinsam angegangen sind. Es freut mich daher sehr zu sehen, dass es wohl auch in Zukunft in diesem Sinne weiter geht.
    Eines möchte ich euch aus meinen persönlichen Erfahrungen noch mitgeben. Aus meiner Tätigkeit als Elternbeiratsvorsitzenden der Karl-Brachat-Realschule habe ich die Rückmeldung des Regierungspräsidiums Freiburg aufgrund unserer Fachaufsichtsbeschwerde erhalten. Dort steht unter anderem:
    „Wir halten daher die pflichtgemäße Durchführung einer – wie von Ihnen zu Recht
    hinterfragen – Brandverhütungsschau für geboten.“
    „Eine unverändert kritische und dialogorientiere Begleitung durch Sie bzw. den
    Elternbeirat ist dabei sicherlich nicht abträglich.“
    Für mich heißt das:
    1. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit müssen wir, wenn wir ein Mandat für ein Thema haben, auch über längere Zeit und auch bei Gegenwind, dafür einstehen.
    2. Es ist unsere originäre Aufgabe auf Missstände hinzuweisen und wenn, wie in diesem Fall, dem über Jahre nicht nachgekommen wurde, sollte auch das Mittel der Beschwerde in Anspruch genommen werden.
    Liebe Petra, lieber Tino,
    ich habe mich über euer Geschenk sehr gefreut, zeigt es doch, das ein ernstes Thema durchaus mit einer sinnlichen und süßen Erfahrung aus Marzipan und Schokolade für mich enden kann!
    Ich wünsche euch viel Erfolg bei eurer Arbeit, viele positive Gespräche und viele gelungene Projekte!

    Michael Grieshaber
    Im GEB-Vorstand der städt. Schulen Villingen-Schwenningen von 2013 bis 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.