Aufklärung beim Brandschutz

„Wie wird der Brandschutz eigentlich in den einzelnen Schulen der Doppelstadt gewährleistet?“ Diese Frage möchte der Gesamtelternbeirat VS (GEB) nun endlich geklärt haben. In seiner Sitzung (siehe Bericht) pochte der GEB darauf, dass die Stadt entsprechende Informationen schwarz auf weiß liefert. Wie bereits berichtet, hatte GEB-Vorsitzender Michael Grieshaber bereits vor rund zwei Wochen mit Unverständnis darauf reagiert, dass die Stadt der Aufforderung des Gesamtelternbeirates nicht nachgekommen war und die Frist vom 22. April „deutlich verstreichen ließ“ und nicht die geforderten Unterlagen bereitgestellt habe. Kompakt dargestellt, geht es um die Frage: In welchen Schulen wurden bislang Brandschutzschauen vorgenommen und was ist dabei herausgekommen. Ein Gespräch mit der Stadtverwaltung habe es mittlerweile auch gegeben. Noch will sich Grieshaber nicht zu den Ergebnissen äußern. „Ich möchte erst einmal abwarten.“ Abwarten nicht nur auf eine etwaige Reaktion von Seiten der Stadt, ob sie nun endlich die gewünschten Informationen nachreicht, sondern auch auf das Gespräch mit Sabine Rösner, der Leiterin des Staatlichen Schulamtes in Donaueschingen. „Dann sehen wir weiter.“

Quelle: Von Schwarzwälder Bote 16.05.2018

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.