CDU lehnt geplante Erhöhung der Stellen bei der Stadt ab

Bei ihrer zweitägigen Klausurtagung hat die CDU-Stadtratsfraktion den Haushalt durchleuchtet und beraten. Foto: Martin Foto: Schwarzwälder Bote

Den Haushaltsplan hat die CDU-Stadtratsfraktion bei ihrer zweitägigen Klausurtagung intensiv durchleuchtet und beraten. „Mit diesem Rekordhaushalt, der ein Investitionspaket von nahezu 69 Millionen Euro vorsieht, drehen wir in VS ein großes Rad“, führte die Fraktionsvorsitzende Renate Breuning ein. Zufrieden zeigte sich die CDU, dass dieser Haushaltsentwurf Beschlüsse umfasst, die von ihr mit vorangetrieben und beschlossen wurden. Deshalb verzichtet sie auf weitere Anträge für Investitionen.

…Eine Personalsteigerung von über 100 neuen Stellen sei noch nie dagewesen. „Wir sehen die vorgeschlagene Erhöhung der Personalstellen und die damit verbundene dauerhafte Kostensteigerung kritisch“, betonte Renate Breuning. Diesen Anstieg hinterfrage die CDU-Stadtratsfraktion und habe eingehend diskutiert. Die Fraktion sei überein gekommen, die beantragte Steigerung der Stellen um 30 Prozent zu kürzen.

Quelle: Von Schwarzwälder Bote 03.12.2018

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.