Schulen stellen sich vor

Großes Interesse hatten Schüler und ihre Eltern am Info-Abend „Wege zum Abitur“, veranstaltet vom Gesamtelternbeirat der Stadt VS und von den beruflichen Schulen in VS sowie den St. Ursula Schulen, der im großen Sitzungssaal des Landratsamtes in Villingen stattfand. Unter anderem stellten die Vertreter der Beruflichen Gymnasien in VS die jeweiligen Profile vor. Dabei präsentierte Roger Steindamm das biotechnologische und das ernährungswissenschaftliche Gymnasium sowie das Profil Gesundheit des sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums (Albert-Schweitzer-Schule). Michael Sauer zeigte, dass es das Profil Soziales sowohl an den von ihm vertretenen Zinzendorfschulen als auch an der Albert-Schweitzer-Schule gibt. Marc Fehrenbacher stellte für das Technische Gymnasium und Ann-Katrin Scherr für das Wirtschaftsgymnasium (Kaufmännische Schulen 1) die Profile vor. Johannes Kaiser von den St. Ursula Schulen präsentierte die Möglichkeit, über das Aufbaugymnasium den Anschluss an die gymnasiale Oberstufe eines allgemeinbildenden Gymnasiums zu erlangen. Mit einer abgeschlossenen kaufmännischen Berufsausbildung kann das Abitur über die Wirtschaftsoberschule erreicht werden, was Michael Fritzsche von der David-Würth-Schule vor­stellte. Quelle: Von Schwarzwälder Bote 21.12.2018

siehe auch>>> Wege Zum Abitur

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.