Der Lehrermangel und seine Folgen: Warum es an Schulen zweierlei Lehrer gibt

Sie verdienen weniger, müssen sich in den Sommerferien arbeitssuchend melden und wissen oft nicht, ob sie im kommenden Schuljahr wieder einen Job haben: Im Schulamtsbezirk Donaueschingen sind 57 so genannte Nichterfüller tätig, die ohne Staatsexamen unterrichten.

Hier ist es perfekt: Sophia Schwörer hat mit Studium und Referendariat die klassische Lehrerausbildung durchlaufen und unterrichtet an der Villinger Südstadtschule. Das ist nicht bei allen Lehrkräften im Schulamtsbezirk Donaueschingen der Fall: 57 so genannte Nichterfüller sind bezirksweit tätig und helfen, den Lehrermangel abzumildern. | Bild: Jochen Hahne

Quelle: Südkurier 30.01.2020 von Nathalie Göbel

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.