Coronavirus-Hausarrest für Karl-Brachat-Neuntklässler

Bis Freitag nächste Woche müssen Schüler der Karl-Brachat-Realschule zu Hause bleiben. Sie hatten einen Ausflug in das mittlerweile als Risikogebiet des Coronavirus eingestufte Elsass unternommen.

Wie Oxana Brunner, Pressesprecherin der Stadtverwaltung, gegenüber dem Schwarzwälder Boten erklärt, seien vier neunte Klassen sowie sechs Lehrkräfte davon betroffen. „Sie wurden heute als Vorsorgemaßnahme nach Hause geschickt“, so Brunner. Diese Klassen befänden sich demnach in Heimarbeit. Die Pressesprecherin betont, dass keine Verdachtsfälle bestehen würden, allerdings sei dies eine Weisung des Kultusministeriums. Demnach müssen, wie André König, zuständig für das Krisenmanagement an der Schule, erklärt, Rückkehrer aus Risikogebieten ab der Ankunft 14 Tage daheim bleiben. „Die Klassen kamen vergangenen Donnerstag zurück, nächste Woche Freitag können dann alle wieder kommen“, so König. …

Quelle: Von Marc Eich 11.03.2020 Schwarzwälder-Bote

Facebookmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.